ZURÜCK    / /    VOR   
Die AIXTRON Aktie

Die AIXTRON Aktie war 2012 erheblichen Kursschwankungen unterworfen. Diese Volatilität spiegelte sowohl die allgemeine Unsicherheit an den Aktienmärkten als auch die nach wie vor spürbare Zurückhaltung der LED-Hersteller bei Investitionen in neue Produktionskapazitäten wider.

Image

Die Aktie verzeichnete zum Jahresauftakt eine gute Performance: Im ersten Quartal kletterte der Kurs um beinahe 50% nach oben und erreichte zum 15. März ein Jahreshoch von EUR 14,45 (USD 19,15). Bei der Bekanntgabe der Ergebnisse des ersten Quartals Ende April zeigte sich der AIXTRON Vorstand noch optimistisch im Hinblick auf eine Erholung der Auftragslage noch im laufenden Geschäftsjahr, die Aktienmärkte wurden jedoch zunehmend von der wachsenden Sorge hinsichtlich der Instabilität in der Eurozone beeinflusst, was neben den wichtigsten Indizes auch den AIXTRON Kurs nach unten zog.

Als Ende Juli die Halbjahreszahlen veröffentlicht wurden, verzeichnete die AIXTRON Aktie erneut eine positive Kursentwicklung. Die Erwartung einer unmittelbar bevorstehenden Erholung der Auftragslage wurde durch Berichte der LED-Hersteller über hohe Kapazitätsauslastungen gestützt. Der Kursanstieg war jedoch nur von kurzer Dauer, denn die LED-Hersteller blieben zögerlich, was Investitionen in neue Anlagen anbelangte. Daraufhin musste der AIXTRON Vorstand im Zuge der Bekanntgabe der Ergebnisse des dritten Quartals im Oktober seinen Ausblick revidieren und räumte ein, dass AIXTRON nicht in der Lage sein werde, die Gewinnzone im Jahr 2012 zu erreichen.

Die schwächer als erwartet ausgefallene Erholung der Auftragseingänge und die vom Vorstand angekündigten Verluste für das Gesamtjahr erhöhten den Druck auf die AIXTRON Aktie. So erreichte diese am 12. Dezember 2012 ihren Jahrestiefstand von EUR 8,71 (USD 11,42). Der Aktienmarkt hingegen honorierte in diesem Quartal die gemeinsamen Anstrengungen der großen Volkswirtschaften, die fiskalischen Herausforderungen zu meistern. AIXTRON konnte jedoch von diesem allgemein positiven Makrotrend nicht profitieren.

Der AIXTRON Kurs in Deutschland lag zu Jahresende bei EUR 8,88 (ein Minus von 9,9% im Jahresvergleich) bzw. USD 11,95 (minus 5,9% gegenüber dem Vorjahr) in den USA (Schlusskurse 2011: EUR 9,85 und USD 12,70). Dies entspricht einer Marktkapitalisierung von rund EUR 900 Mio. Im Vergleich dazu stieg der TecDAX®-Index im Jahresverlauf um 21,4% von 682,4 auf 828,1 Punkte und der NASDAQ Composite®-Index um 16% von 2.605,2 auf 3.019,5 Punkte zum Ende 2012.

Die AIXTRON Aktie ist sowohl im PRIME STANDARD der Frankfurter Wertpapierbörse als auch – in Form von American Depositary Shares – im Global Select MarketSM der US-Technologiebörse NASDAQ® notiert. Im Einklang mit den Zulassungsanforderungen in den USA erfüllt AIXTRON die strengen amerikanischen Transparenzrichtlinien. Die Aktie ist Bestandteil vieler wichtiger Indizes, wie dem TecDAX®, dem NASDAQ Composite® oder dem STOXX® 600 Index. Daneben führen einige Nachhaltigkeitsindizes den Wert, wie z.B. der Dow Jones Sustainability Index oder der Natur-Aktien-Index.

AIXTRON hat sowohl im Sinne der Kosteneffizienz als auch im Interesse unserer Umwelt beschlossen, den Jahresbericht von AIXTRON ab dem Geschäftsjahr 2012 nicht mehr routinemäßig drucken und großflächig verteilen zu lassen, womit der CO2-Ausstoß um 5 Tonnen reduziert wird. Das Unternehmen setzt sich jedoch nach wie vor uneingeschränkt dafür ein, alle erforderlichen Informationen offenzulegen und sämtliche Transparenzanforderungen zu erfüllen. So bietet der neue Online-Bericht, der direkt auf der Unternehmenswebseite zugänglich ist, zusätzliche Informationen und Funktionen wie etwa individuelle Konfigurationsoptionen und einen Kennzahlenvergleich. Wir sind der Ansicht, dass diese Veränderung eine Modernisierung und Verbesserung unseres Dienstleistungsangebots für die Aktionäre darstellt. Wir werden auch in Zukunft alles daran setzen, unsere Aktionäre und die Kapitalmärkte stets zeitnah mit präzisen und relevanten Informationen sowohl über unsere eigenen geschäftlichen Aktivitäten als auch die allgemeinen Marktentwicklungen zu versorgen. Darüber hinaus fühlt sich AIXTRON den Prinzipien einer guten CORPORATE GOVERNANCE verpflichtet.

Wir werden weiterhin regelmäßige Pressemeldungen und wichtige Finanzkennzahlen veröffentlichen, um Aktionäre und Kapitalmärkte stets über die aktuelle Lage, das Umfeld und den Ausblick unseres Unternehmens auf dem Laufenden zu halten. AIXTRON nimmt ferner immer wieder an großen Anlegerkonferenzen und Roadshows in den wichtigsten Finanzzentren weltweit teil. Im Rahmen dieser Konferenzen diskutieren wir mit institutionellen Anlegern, Privatanlegern, Journalisten und Finanzanalysten über aktuelle Finanzergebnisse, Strategien und Produkte sowie Branchen- und Markttrends. Ende 2012 berichteten insgesamt 30 Analysten (2011: 35), davon 21 in Europa und neun in den USA, im Rahmen ihrer offiziellen Aktienmarktberichterstattung, regelmäßig über unser Unternehmen.

AIXTRON informierte den Finanzmarkt im Geschäftsjahr 2012 an über 164 Personentagen weltweit auf Anlegerkonferenzen oder Roadshows und führte knapp 500 persönliche Gespräche und Telefonkonferenzen mit führenden Finanzmarktteilnehmern. Die Investor Relations-Abteilung hat während des Jahres auf Anfrage über 420 Geschäftsberichte verschickt und steht darüber hinaus in regelmäßigem Kontakt mit zahlreichen interessierten privaten oder institutionellen Anlegern und anderen Interessenten.

Unsere Investor Relations-Aktivitäten wurden im Rahmen der jährlichen Umfrage von Thomson Reuters Extel und dem Deutschen Investor Relations Verband DIRK auch im Jahre 2012 erneut ausgezeichnet. Laut Fondsmanagern und Buy- und Sell-Side-Analysten weltweit rangiert AIXTRON unter den TecDAX®-Unternehmen auf Platz 3 (2011: Platz 2). Die Verleihung des „Deutschen Investor Relations Preises 2012“ fand im Juni in Frankfurt statt.

Die Vorstands- und Aufsichtsratsmitglieder von AIXTRON freuten sich, auch im vergangenen Jahr zahlreiche Aktionäre bei der AIXTRON Jahreshauptversammlung begrüßen zu dürfen. Mehr als 500 Aktionäre und Besucher kamen am 16. Mai 2012 in Aachen zusammen, darunter viele regelmäßige Teilnehmer. Die Geschäftsführung gab in Form eines umfassenden Berichts Auskunft über die aktuelle Lage und die Aussichten des Unternehmens.

Zum 31. Dezember 2012 befanden sich ca. 22% der AIXTRON Aktien im Besitz von Privatpersonen und rund 78% wurden von institutionellen Investoren gehalten. Während der Großteil der privaten Aktionäre aus Deutschland stammt, liegt der geografische Schwerpunkt der institutionellen Anteilseigner mit rund 25% in Großbritannien, gefolgt von den USA (19%) und Deutschland (16%). Die übrigen institutionellen Anleger verteilen sich auf weitere europäische Länder und den Rest der Welt. Der größte nichtinstitutionelle Anleger von AIXTRON war und ist nach wie vor mit einer Beteiligung von 7,5% die Camma B.V. (Renesse, Niederlande). Etwa 92,5% der Aktien befanden sich laut Definition der Deutschen Börse im Streubesitz. Zum 31. Dezember 2012 belegten AIXTRON Aktien im Deutsche Börse TecDAX® Technology Index Ranking hinsichtlich ihrer Marktkapitalisierung Platz 10 (Dezember 2011: 6) und hinsichtlich des Börsenumsatzes wie schon im Vorjahr Platz 1.

Die folgenden Investoren hielten zum Jahresende Anteile an der AIXTRON SE, die über der Meldeschwelle von 3% lagen (Anteile jeweils zum Tag der Meldung gemäß § 26 Abs. 1 WpHG):

 

// Camma B.V., Renesse, Niederlande 7.5%
// Allianz Global Investors Europe GmbH, Frankfurt am Main, Deutschland, 5,1%
// Baillie Gifford & Co, Edinburgh, Großbritannien, 5,0%
// Vanguard International Growth Fund, Wayne, USA, 3,3%
// Generation Investment Management LLP, London, Großbritannien, 3,0%

   ZURÜCK    / /       HOCH    / /    VOR   
AIXTRON SE © 2017   |   Kontakt   |   Impressum